Klasse B (Kraftwagen)

Alter:   ab 18
Prüfung: Theorie und Praxis
Prüfungsdauer 
und –strecke: 
45 Minuten, innerhalb + außerhalb geschlossener Ortschaften, Autobahn
Theorieunterrichte: 12  x Grundstoff + 2 x Zusatzstoff
Sonderfahrten: min. 5 Überland-, 4 Autobahn-, 3 Nachtfahrten
Fahrzeuge: Autos mit max. 3,5 t zulässiger Gesamtmasse (z.G.), max. 8 Sitzplätze außer Führersitz
Anhänger: Anhänger bis 750 kg z. G. dürfen immer mitgeführt werden
Anhänger über 750 kg z. G. dürfen nur mitgeführt werden, wenn ihre z. G. die Leermasse des Zugfahrzeugs nicht übersteigt und die z. G. der Kombination nicht mehr als 3500 kg beträgt

Vor dem Start in die erste Fahrstunde steht eine gründliche Einweisung in die Bedienung eines Autos. Das fängt bei der richtigen Sitzposition an und schließt, je nach deinem Kenntnisstand, auch die Unterscheidung der drei Pedale mit ein. Aber dann geht es auch schon los. In den ersten Fahrstunden wird dich der Fahrlehrer immer wieder beim Kuppeln, Bremsen und Gasgeben unterstützen, häufig so, dass du es gar nicht merkst. Schon bald wird es immer besser klappen und du wirst all die anderen Dinge, wie Einparken, Wenden, Anfahren am Berg etc. lernen. Gegen Ende der Ausbildung beginnen die Sonderfahrten und danach die Vorbereitungsfahrten auf die praktische Prüfung. Damit du immer weißt, wo du in deiner Ausbildung stehst, arbeiten wir mit der Ausbildungsdiagrammkarte

Sobald du prüfungsreif bist wirst du für die Prüfung angemeldet und dann kommt der große Tag.....

Selbstverständlich freuen wir uns riesig mit dir wenn es klappt! Und keine Sorge... meistens klappt’s auch!

Leider passiert es immer mal wieder, dass die Prüfung schlecht läuft. Sollte es mal nicht klappen, findest du hier Tipps wie es weiter geht.

 

> zurück zur Übersicht